Erinnerungen aus einer anderen Zeit (1)

Erinnerungen aus einer andern Zeit
Trostlose Steinwüste, zerbombte Häuser, zerstörte Panzerfahrzeuge überall auf dem Weg. Zu viert wir ducken und schleichen uns von Trümmerhaufen zu Trümmerhaufen – immer unter Beschuss von Feuerwaffen. Die Gegner wir nicht können sehen – sind versteckt hinter dem Geröll. Bunte Lasergeschosse pfeifen durch die Luft, schlagen neben und hinter uns auf. Feuerschutz wir uns gegenseitig geben – hasten unserem Ziel entgegen. Drei von uns sind bereits hinter einer Fassade in Schutz. Plötzlich ein Schrei – unser vierter Mann schwerverletzt am Boden unter Dauerbeschuss. Er kann sich schützen – doch allein er kann nicht weiter. Ich drehe mich zu ihm um, will ihm helfen – doch meine Gefährten schreien: lass ihn liegen, zu gefährlich es ist! Du weisst doch, dass Bewusstsein transformiert nach dem Tod in einen neuen Körper – er kommt ohne uns zu recht!

Ich schreie zurück: Ihr kennt mich, keiner meiner Gefährten ich lass liegen – gebt mir Feuerschutz ich hol ihn zurück! Ich schleiche zu ihm hin, helfe ihm auf die Beine. Jetzt schnell zurück. Nur knapp verfehlen uns die gegnerischen Waffen. Zu viert wieder vereint, kurz die Wunde versorgt – weiter geht’s zum markierten Ort.

Dunkelheit zieht langsam auf. Unsere Kräfte schwinden immer mehr – dort vorne ist der offene Platz. Unsere Deckung wir müssen verlassen, um dahin zu gelangen. Schiessen während dem Rennen auf die Gegner, die uns immer mehr umkreisen – doch wir schaffen es den Platz zu erreichen. Einer von uns zieht sein Schwert – wehrt Nahkämpfer ab. Der Verletzte duckt sich und tötet mit seiner Laserpistole. Ich nutze meine mentale Kraft, erschaffe ein Schutzschild – halte Lasergeschosse ab. Lange können wir so nicht durchhalten!

Immer mehr schwindet die Sicht, durch die dunkle Aura der Gegner. Der Blick zum Himmel ist nicht mehr möglich. Unser 4. Mann in der Mitte vom Platz – muss sich beeilen. Eine Haltevorrichtung er montiert – mit ruhiger Hand und viel Geduld findet die Bombe ihren Platz. Die Zündung wird aktiviert. Schnell! Meinen Schutzschild ich las fallen – alle vier ducken sich auf dem Boden. Der tosende Waffenlärm ist unerträglich – zu früh freuen sich die Gegner. Mobilisieren all ihre Kräfte, kriechen aus den Verstecken – greifen uns nun offen an.Ein dumpfer Knall, ein grelles Licht – ausgehend vom Zentrum der Bombe. Wellenartig zerstörende Kraft – reisst die Leiber der Gegner entzwei. Ich weiss nicht wieweit sich die Macht der Bombe erstreckt. Leichen überall liegen am Boden – die Dunkelheit ist vertrieben. Der Knall hallt weiter in meinem Kopf – Stille kehrt nur langsam zurück.

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
0 Kommentare zu “Erinnerungen aus einer anderen Zeit (1)
1 Pings/Trackbacks für "Erinnerungen aus einer anderen Zeit (1)"
  1. […] Erinnerungen aus einer anderen Zeit (1) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*