Irrationales “autistisches” Denken oder Quantum-Cognition?

Quantum-Cognition ist was passiert, wenn Menschen sich geistig mit Mehrdeutigkeit befassen. Manchmal sind wir nicht sicher, wie wir uns fühlen, oder wir fühlen uns mehrdeutig welche Option wir nun wählen, oder wir müssen Entscheidungen auf Grundlage begrenzter Informationen treffen. 

Wie passend sich dieses Zitat auf mein autistisches Anderssein bezieht!  Neurotypische Menschen halten mich oft für irrational, komisch oder eben anders. Umgekehrt dachte ich oft: Wie kann man nur so verkorkst, mühsam und linear denken und handeln? Es dauerte fast 40 Jahre bis ich merken musste, dass viele von uns Aspeger-Autisten schlicht und ergreifend mit einem erweiterten Bewusstsein geboren wurden – genau was neurotypische Menschen der spirituellen Szene versuchen zu erreichen. Gemäss der Quantum-Cognition bin ich also im Prinzip der menschliche Spiegel des neuen Zeitbewusstseins und verkörpere das multidimensionale Verhalten. 

Mich fasziniert in gewisser Weise das neurotypische Denken: Flaches, lineares und geradliniges Streben nach mehr Intellekt, Intuition, Liebe und Mitgefühl mit gleichzeitiger Ignoranz von Menschen, welche genau diese Eigenschaften verkörpern. Das alles nur weil die meisten Blind sind vor lauter sozialer Konditionierung und Akzeptanz der Massen-Normalität:

  • Sie füttern ihr Ego mit Geld, Macht oder Gier
  • Schauen einander in die Augen um zu Lügen, Betrügen und Manipulieren
  • Sind zu feige ehrliche, direkte Worte auszusprechen vor lauter Angst

Dabei wäre ein offenes Miteinander so viel einfacher – wenn auch manchmal verletzend. Doch ist es nicht viel verletzender Monate später zu erfahren, dass man vom Gegenüber nur ausgenutzt wurde?

Wo wäre die Welt wohl heute ohne ein paar verschrobener autistischer Kauze, welche mit ihrem Wesen soviele technische Errungenschaften oder wunderbare Kunstwerke schufen? Schön zu sehen, dass nun immerhin die Psychologie anfängt multdimensional zu denken und anerkennt, dass eben nicht zwingend die breite Masse die Norm definiert, sondern die persönliche Individualität der Schlüssel der neuen Zeit ist.


  1. J. R. Busemeyer, Z. Wang. What Is Quantum Cognition, and How Is It Applied to Psychology? Current Directions in Psychological Science, 24 (3): 163 DOI: 10.1177/0963721414568663
  2. Peter D. Bruza, Zheng Wang, Jerome R. Busemeyer. Quantum cognition: a new theoretical approach to psychology. Trends in Cognitive Sciences, 19 (7): 383 DOI: 10.1016/j.tics.2015.05.001
  3. Quelle & Zitat: Denke-Anders-Blogg
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.