„Checkpoint-Hemmer“ oder wie stärke ich das Immunsystem?

Die Medizin nutzt spezielle Antikörper (grün und lila), die eine Bremse im Immunsystem ausschalten sollen (hier gelborange). Dadurch soll es imstande sein, Krebszellen zu bekämpfen.

Quelle: Frankfurter Allgemeine; © SCIENCE PHOTO LIBRARY; Die Medizin nutzt spezielle Antikörper (grün und lila), die eine Bremse im Immunsystem ausschalten sollen (hier gelborange). Dadurch soll es imstande sein, Krebszellen zu bekämpfen.

„Checkpoint-Hemmer“ sind die neue Hoffnung im Kampf gegen Krebs. In dieser Therapie geht es darum, das körpereigene Abwehrsystem zu aktivieren. Mit dem Ziel, dass das eigene Immunsystem den Kampf gegen den Krebs und andere Autoimmunerkrankungen wiederaufnimmt. Ein grosser Beitrag und Entdecker dieses Therapieverfahrens ist Prof. Dr. Tasuku Honjo.

Es ist schön zu lesen, dass in der Krebsforschung endlich neue humanere Verfahren Einzug halten. Gleichzeitig ist dies für mich auch ein Hinweis darauf, die allgemeine Prävention und Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte in den allgemeinen Alltag mitaufzunehmen bevor überhaupt Krankheiten entstehen.

Natürlich, eine vollständige Immunisierung gibt es nicht. Zumal aus naturheilkundlicher Sicht eine Erkrankung immer auch mit einem seelischen Ungleichgewicht in Zusammenhang steht. Aber ein Körper mit einem starken Immunsystem kann besser mit Eindringlingen umgehen. Deshalb ist die Prävention mit Naturheilkunde eines meiner persönlichen Anliegen

Zum Steigern der Abwehrkräfte gibt es in der Natur so einiges. Da wäre zum Beispiel die Hydrotherapie, welche mit physikalischen Effekten den Körper abhärtet und trainiert. Oder das sanfte Reiki zur Aktivierung und Selbstregulierung der eigenen Energien. Nicht zu vergessen Wildkräuter welche sich in den täglichen Speiseplan einbauen lassen.

Nur leider sind viele Menschen heute an einem Punkt: «Schnell mal eine Pille einwerfen. Für alles andere habe ich keine Zeit! ». So gesehen kann ich viele Schulmediziner verstehen, die resigniert haben und dem Patientenwunsch entsprechend ein Rezept ausstellen. Doch damit ist niemandem gedient. Der Mensch muss lernen wieder Selbstverantwortung zu übernehmen, bevor ihn der Krebs quasi dazu zwingt.


  1. Robert-Koch-Preis 2012 an Prof. Dr. Tasuku Honjo 
  2. Medizinische Universität Japan Prof. Dr. Tasuku Honjo
  3. Frankfurter Allgemeine: Der Körper hilft sich selbst
  4. Frankfurter Allgemeine: Immuntherapie – Die Schattenseiten der neuen Krebsmedizin
Veröffentlicht in Aktuelles, Medizin & Psychologie Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*