Gedicht: Mensch

Mensch, du hast Ohren
Horchst auf die Lügen deiner Nächsten

Mensch, du hast Augen
Blind folgst du den Masken deiner Feinde

Mensch, du hast eine Nase
Findest die schweflige Verwesung der Dunklen betörend

Mensch, du hast einen Mund
Berauscht dich an den Lügen der Mächtigen

Mensch, dein Körper ist ein Instrument
Verlernt du hast es zu spielen, folgsam einer Marionette gleich

Mensch, wieso erkennst du nicht dein wahres Sein?

©Priska Hitz, 02.05.2018