Schlagwort: Haut

Erdrauch

Auf Grund der ähnlichen Wirkung und der selben Familienzuordnung wird der Erdrauch oft als „kleine Schwester des Schöllkrauts“ bezeichnet. Die Basis von Theriak ist Honig, Wein und je nach Region eine Vielzahl an Kräutern. Zu den wichtigsten Ingredienzien gehörten Opium,

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,

Eibisch

Althaia ist Namensgeberin der Althaea. Sie ist in der griechischen Mythologie die Tochter von Thestios und Eurythemis und die Gattin des Königs Kalydon. Die Wurzel wurde in Hungersnöten gegessen. Allerdings ist der Geschmack sehr fade. Dafür aber schien der Eibsch

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,

Melisse

Die Alchymisten nutzen die Melisse für ihren „Trank des Goldes“: „Es ist warm und trocken, wie das Feuer, und wärmt die Körper; es ist aber auch kalt und feucht, wie das Wasser, und kühlt die hitzigen Krankheiten. Es vermag vor

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Frauenmantel

Frauenmantel ist ein altes Zauberkraut und weisst mit dem Begriff „Alchemilla“ den Bezug zur Alchymie und bedeutet „kleine Alchemistin“. Besonders der Guttationstropfen wurde bei alchemistischen Versuchen verwendet. Auch ist er Freya, der Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit, geweiht und wurde

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Lavendel

Quer durch alle Geschichtsbücher ist der Lavendel zu finden und galt als heiliges Kraut. Insbesondere sein verführerischer Duft regte Römer und Griechen zum sinnlichen Baden oder Waschen an. Bei den Christen steht Lavendel für die Unberührtheit der Jungfrau Maria. Deshalb

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisenkraut

Eisenkraut ist ein kultisches Kraut und wurde zum Reinigen von Opfersteinen oder Altartischen genutzt. Sie wird auch als die Träne der Isis bezeichnet und bei ägyptischen Ritualen eingesetzt. Ausserdem ist sie der griechischen Göttin Eos (Göttin der Morgenröte) zugeordnet. Eisenkraut

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Johanniskraut

Der botanische Name stammt von den alten Griechen, welche das Johanniskraut den Büsten ihrer Götter um den Kopf banden. Somit entstand die Bezeichnung “hyper Ikon”. Johanniskraut ist das Symbol der Sonne und mit Litha verbunden. Hält man das Kraut in

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Top