Kommunikation einer Kommunikationsexpertin

Nun Kommunikation ist für mich so eine Sache. Auf Grund meiner eingeschränkten Fähigkeiten Mimik, Gestik und Körpersprache zu lesen und angemessen zu reagieren, kann es immer mal wieder zu Missverständnissen kommen. Ich nehme fast alles Wörtlich und erkenne kaum, wenn ich mal wieder ins monologisieren verfalle. Doch ich musste erkennen, dass es tatsächlich neurotypische Menschen (NTs) gibt, die noch weniger von Kommunikation verstehen – sich gleichzeitig jedoch Kommunikationsprofis schimpfen.  Weiterlesen

Persönliches Interview zur Nahtoderfahrung

Seit nun bald sieben Jahren führt Franz Duschlnigg Interviews für eine empirische Jenseitsforschung und Nahtoderlebnisse durch und veröffentlicht diese auf seinem  Youtube-Kanal. Dabei bekam auch die Möglichkeit mein Nahtoderlebnis zu schildern.

Das entsprechende Interview von mir spiegelt meine persönliche Wahrnehmung wieder. Es ist kein Garant dafür, dass wir alle nach unserem Verlassen auf der Erde die selben Erfahrungen teilen werden. Aber eventuell ist es eine Hilfe für Menschen die Angst vor dem Tod haben. Für mich ist klar, dass das Verlassen des physischen Körpers nicht das Ende ist.


Weiterlesen

Schwarze oder weisse Magie? Beides!

Immer öfter stolpere ich in alternativen Medien über den Begriff «Schwarze Magie». Dabei werden alte Symbole verteufelt, mentale Praktiken verluzifiziert und der Austausch von Körperkontakt als okkulte Sexualmagie betitelt. Selbstverständlich unter dem Deckmantel, dass die eigene angewendete spirituelle Praxis ausschliesslich aus liebevoller weisser Magie besteht. Wer will sich schon gerne outen und sagen, dass in jedem von uns auch mal ein kleines Teufelchen steckt? Weiterlesen

Der Turm zur Freiheit

Wo bin ich hier? Was ist das für ein Ort? Nur langsam wird mir bewusst, dass ich mich wieder einmal auf einer Astralreise oder einer Vision befinde. Was ich sehe und wahrnehme wirkt irritierend. Soll das unsere Realität sein oder doch nur die surreale Wahrnehmung meines Unterbewusstseins? So viele Menschen sprechen über die Matrix – meine Vision entspricht der Matrix! Staunend bewege ich mich langsam auf dem morastigen, schlammigen Waldboden. Das grau-braune Dickicht aus Pflanzen wirkt auf mich wie eine Trennwand zwischen verschiedenen Sektoren. Das Durchdringen ist unmöglich – einzig der lichte, offene Bereich innerhalb meines Sektors ist begehbar. Ich… Weiterlesen

Ich Scrum, Du Wasserfall!

Beim Stöbern im Internet musste ich schmunzeln über die Karikatur und dem passenden Asperger-Spruch von Albert Einstein. Einerseits werden wir Aspies, als behandlungsbedürftige, sozialunfähige Sonderlinge behandelt – andererseits jedoch in der spirituellen Szene wegen unserer Hochsensibilität und hyperfeinen Wahrnehmung geachtet und teilweise verehrt. Nicht zu vergessen clevere internationale Unternehmungen, welche unser analytisches Potential und Kreativität für die Umsatzsteigerung missbrauchen – selbstverständlich unter dem Deckmantel der Humanität „behinderter“ Menschen. Wie verdreht die Welt doch ist! Uns Autisten wird vorgeworfen, andere Menschen, als Objekte wahrzunehmen. Doch dabei vergessen neurotypische Menschen, dass sie uns Aspies ebenfalls zu einem Objekt degradieren.  Weiterlesen

Irrationales „autistisches“ Denken oder Quantum-Cognition?

Quantum-Cognition ist was passiert, wenn Menschen sich geistig mit Mehrdeutigkeit befassen. Manchmal sind wir nicht sicher, wie wir uns fühlen, oder wir fühlen uns mehrdeutig welche Option wir nun wählen, oder wir müssen Entscheidungen auf Grundlage begrenzter Informationen treffen.  Wie passend sich dieses Zitat auf mein autistisches Anderssein bezieht!  Neurotypische Menschen halten mich oft für irrational, komisch oder eben anders. Umgekehrt dachte ich oft: Wie kann man nur so verkorkst, mühsam und linear denken und handeln? Es dauerte fast 40 Jahre bis ich merken musste, dass viele von uns Aspeger-Autisten schlicht und ergreifend mit einem erweiterten Bewusstsein geboren wurden –… Weiterlesen

Wesen aus Licht & Liebe

Unaufmerksam und halb abwesend sitze ich im sticken Schulzimmer. Lausche den Ausführungen der Lehrerin über das menschliche Herz-Kreislaufsystem zu. Wie so oft lösen sich dabei innere Horrorbilder über meine belastenden Erfahrungen meiner Nierenoperation. Schweiss überkommt mich, das Rauschen nimmt zu, Herzklopfen, glitzernde Sterne vor den Augen – Nein, jetzt nur nicht zusammenbrechen. Ich sitze doch in der Schule! Weiterlesen

Informatica, Göttin über Technologie & Fortschritt (2)

Unermüdlich manipuliert Informatica das gemeine Volk mit immer neuen Spielereien. Verwebt die Computersysteme so geschickt mit einander wie eine Spinne ihr Netz. Sie spürt jeden Impuls. Sie ködert machthungrige junge Männer mit spannenden Herausforderungen. Füttert sie mit immer besserer Technologie. Doch auch wir Frauen sind nicht vor ihr gefeit. Soziale Netzwerke, Kommunikation, das Miteinander locken das Weibsvolk wie Motten das Licht. Wer sich vor dem Zeitalter der Göttin verschliesst, der ist früher oder später nicht mehr Up-to-Date und vereinsamt in seiner eigenen Welt. Weiterlesen

Informatica, Göttin über Technologie & Fortschritt (1)

Gross, schlank in schwarzes Leder gehüllt steht sie auf ihrem Thron – gebaut aus Millionen elektronischer Bauteile, technischer Geräte, Kunststoffgehäuse und Kabel. Voller Stolz überblickt sie den Reichtum und erfreut sich ihrer Macht über die Menschheit. Ihre langen, dunklen Haare umstreicheln sanft und zärtlich das mit Membranen verdeckte Gesicht. Ihr weiblicher Körper ausdrucksstark und mit wohlproportionierten Rundungen, wirkt trotz der der ganzen abstrahlenden Elektrizität, erotisch und bewundernswert. Weiterlesen

Der Fischer und seine Frau

Seit dem letzten Eintrag ist ein ganzes Jahr vergangen. Vieles hat sich geändert. Vieles brauchte Zeit zum Verdauen. Für mich war die Depression ein Fluch und Segen zu gleich, denn endlich haben meine jahrelangen Ängste, Stimmungsschwankungen und Streitereien mit meiner Mutter ein Gesicht. Ich muss wohl immer schon an leichten Depressionen und einer Sozialphobie gelitten haben. Vieles davon ausgelöst durch meine psychisch kranke Mutter und nein, es handelt sich nicht um normale familiäre Verhaltensmuster. Viel eher glaube ich, dass sie an einer schizoiden Persönlichkeitsstörung, ebenfalls mit schweren Depressionen, Wahnvorstellungen und Phobien leidet. Sie gibt sogar zu, dass sie seit mehr… Weiterlesen

Tropfende Schwermut

Jeden Morgen nach dem Frühstück findet die Morgengruppe statt. Alle sitzen im Kreis und erzählen wie sie geschlafen haben und welche positiven oder negativen Gedanken sich gerade durch die gepeinigten Seelen treiben. Ich mag diese Zeit der Gemeinsamkeit und Achtsamkeit. Es löst in mir ein Gefühl der Wärme aus und öffnet mein Herz. An diesem Morgen regnet es in Strömen. Der Himmel scheint für uns zu weinen, sich der Stimmung anzupassen. Die Regentropfen sind hart, kalt und doch gleichsam beruhigend. Dieses leise, feine Rieseln bis hin zu schweren prasselnden Tropfen entspricht meinem wechselnden Gefühlszustand. Selbst die Morgengruppe scheint sich danach… Weiterlesen

Atlas der Titan

Heute ist es soweit. Nach langem Überlegen habe ich mich dazu entschlossen meine aktuelle Situation und Stimmungen aufzuschreiben. Obschon mein Verstand sagt: Was tust du da? Geht doch niemanden was an! Es geht dir ja gut! Du machst dich nur lächerlich! Du spinnst doch! Du bist unfähig! Und doch drängt es mich dazu, zu schreiben was mit mir los ist…. Bereits jetzt fängt es wieder an. Meine Tränen laufen mir über die Wangen und ich fühle mich einfach nur traurig, hilflos und einsam. Nicht zu vergessen diese Ängste und dabei weiss ich noch nicht mal genau vor was ich mich… Weiterlesen